Artikelformat

Trauerarbeit ist Körperarbeit – Wie Sie wieder in ihren Rhytmus kommen!

Waldspaziergang

Herbstlicher Wald

Heute war ich wieder einmal im Wald zum Laufen, nach ganz langer Zeit. Nach einigen Verletzungen in den vergangenen 3 Jahren hatte ich immer Angst vor weiteren Verletzungen und habe mich nicht getraut.

Da waren diese Filme im Kopf von den Verletzungen und sie wollten nicht verschwinden.

Haben Sie auch wichtige Menschen durch Todesfall verloren? Ich schon, 2 in den vergangenen 3 einhalb Jahren. Und ich hätte das selbst nicht geglaubt, der Körper benötigt viel Kraft, um das zu verarbeiten. Das Immunsystem ist geschwächt. Mir ist das passiert, nach dem ersten Trauerfall hatte ich ganz unglücklich einen Bänderriss und es dauerte recht lange, mich davon zu erholen.

Nun hatte ich das Ziel, wieder zu meinen sportlichen Aktivitäten zurückzugekehen, damit meine Muskeln und Sehnen wieder erstarken und ich begann, mir neue Filme für meinen Kopf auszudenken.

Wie wäre es, mal im Park zu laufen und die schöne Umgebung zu genießen? Gesagt, getan, es war herrlich. Sonne, Herbststimmung, alles gepaßt!

Ein paar Tage war die Stimmung davon in mir noch da und ich war wieder unterwegs.

Wir werden uns nun regelmäßig wiedersehen, der Wald und ich!

Machen Sie es wie ich, jeden 2. Tag raus in die Natur!