Artikelformat

Dranbleiben, wie geht das?

Monatelang hatte ich ihn im Blick, den Baum vor meiner Haustüre, der in diesem Jahr so viele Früchte hatte, dass wir gar nicht wußten, was wir mit so einer großen Ernte machen sollen. Marmelade haben wir schon eingekocht, als Vorrat für den Winter, Weihnachtsgeschenke, Nachbarn et.

Aber was mit dem Rest? Unmöglich, alles einfach hängen zu lassen.

Dann kam uns die rettende Idee: Wir ernten alles und geben es an eine Schnapsbrennerei.

Mein Bruder kam uns zu Hilfe und schnell war ein Faß gekauft und innerhalb von 2 Tagen haben wir 160 kg Mirabellen geerntet.

Erntehelfer – ein harter Job! Aber ich hatte immer das Ziel vor Augen! den leeren Baum!

Und siehe da! 2 Tage später. Alles weg, in den Fässern! YUCHHE!

Obstbaum

Das bedeutet für mich, wenn mich ein Ziel große Anstrengung kostet, dann darf ich immer das Endergebnis im Blick haben. Probiere es selbst!